FGP erfolgreich bei zweiter Stufe der Matheolympiade

3 Schülerinnen vom FGP qualifizieren sich für die sächsische Endrunde der Mathematikolympiade!

Am 15.11.2023 fand die zweite Stufe der diesjährigen Mathematikolympiade statt, in welcher die besten Mathematiker der Region Mittelsachsen West antraten. 188 Starter aus den Gymnasien Frankenberg, Döbeln, Limbach-Oberfrohna, Burgstädt, Rochlitz, Mittweida und vom FGP kämpften um eine gute Platzierung. Das FGP schickte 17 Starter in den Klassenstufen 5-8 ins Rennen. Grundsätzlich sind in allen Klassenstufen je vier Aufgaben á 10 Punkten zu lösen.

In Klassenstufe 5 war mit 39 Teilnehmern die größte Zahl an Wettbewerbern am Start. Doch trotz der vielen Konkurrenten konnte sich Malin Dobritz (5b) mit sagenhaften 37 Punkten einen geteilten dritten Platz und einen damit verbundenen 2. Preis erkämpfen. Doch auch Jakob Doberentz (5b) und Joscha Kimme (5a) erzielten mit jeweils 27 Punkten und Platz 17 achtbare Ergebnisse

In Klassenstufe 6 waren von 35 Startern mit Linda Hainich (6c), Rebecca Putzschke (6a), Lena Eckstein (6b), Marlon Scheeler (6a) und Vidonia Pippig (6b) gleich fünf Leute vom FGP im Rennen. Linda erwischte keinen guten Tag, während Rebecca einen Anerkennungspreis und Platz 12 nur um ein Pünktchen verfehlte. Marlon und Lena erreichten beide 30 Punkte, was zu einem geteilten 8. Platz reicht und durchaus bemerkenswert ist. Doch das beste Ergebnis erzielte hier wie auch im Vorjahr Vidonia. Mit 36 Punkten gelang ihr das Kunststück, in ihrer Klassenstufe Platz 1 zu erzielen! Eine wirklich bemerkenswerte Leistung.

In Klassenstufe 7 stellten wir mit Jannik Schulze, Luca Lachstädter, Carl Albert und Charlotte Vitzthum 4 von 38 Startern. Jannik erzielte mit Platz 15 das beste der Peniger Ergebnisse in dieser Klassenstufe.

In Klassenstufe 8 versuchten Richard Kaufmann (8a), Lily Oriwol (8a), Tamina Ledig (8b) und Jessica Putzschke (8b) ihr Glück, unter den 25 Startern zu bestehen. Lily, Richard und Tamina konnten leider nicht in der vorderen Hälfte landen. Dafür schnitt Jessica umso besser ab. Wie schon im Vorjahr, gelang es ihr, außerordentlich erfolgreich zu sein. Sie erreichte einen bärenstarken zweiten Platz, verbunden mit einem zweiten Preis.

Aufgrund ihrer Podestplätze qualifizierten sich Malin, Vidonia und Jessica für die sächsische Endrunde, welche Ende Februar 2024 ausgetragen wird.

Aus der Region Mittelsachsen West qualifizierten sich in den Klassen 5-12 nur 17 Schüler für die sächsische Endrunde. 3 der 17 Startplätze werden von unserem kleinen Gymnasium belegt. Eine Leistung, auf die wir alle stolz sein können : die Schülerinnen selbst, die Eltern und die Lehrer.

Ihr habt das wirklich toll gemacht!

René Günzel
Fachleiter Mathematik

Weitere Beiträge

Alle Ehemaligen, Absolventen und natürlich die Lehrer lädt der Förderverein unseres Gymnasiums herzlich zum großen Absolvententreffen am 20. September…

weiterlesen

Ein dicht gefülltes und sehr kurzes Schuljahr ist nun Geschichte. Am 15. Juni konnten wir einen erfolgreichen Abiturjahrgang mir einem Durchschnitt…

weiterlesen
Unsere Abiturienten 2024 und Tutorin Frau Zabolotnev (Quelle: Portraitfotografie Nancy Glor, www.nancyglor.de)

Am 15. Juni war es endlich wieder so weit: der große Tag für die Abiturienten, die sich in schicke Kleider und feine Anzüge warfen und ihren Familien…

weiterlesen

Wie wär‘s mit kennenlernen?