Erlebnistour der 5. Klassen

Traditionell wurden die neuen Fünftklässler und ihre Klassenlehrer Frau Mautz, Frau Schneider und Herr Günzel um 09:15 Uhr vor dem Speiseraum von den Organisatoren Frau Lenkeit und Herr Lenkeit begrüßt und auf ihre Tour am 16./17.09.2022eingestimmt.

Der Weg führte die Kinder dieses Jahr auf dem Wanderweg am Goldbach vorbei in Richtung Daniel Boone bis in die Chursdorfer Wälder. Und an dieser Stelle möchten wir zuerst Familie Böhm unseren herzlichen Dank aussprechen! Denn wie auch in den letzten beiden Jahren spielte das Wetter nicht ganz so mit, so dass wir unsere Mittagspause spontan in die Räumlichkeiten der früheren Schankwirtschaft Daniel Boone verlegten. Unsere Kinder durften hier im Trockenen ihr wohlverdientes Mittagessen -wie immer sehr lecker von Herrn Wengler von der Peniger Gaststätte „Rollmopsschänke“ zubereitet- einnehmen. Wir haben uns riesig über diese spontane Hilfsbereitschaft gefreut!

Während der Erlebnistour hatten die Schüler verschiedene Aufgaben zu erfüllen, die dem gegenseitigen Kennenlernen dienen sollten. Denn unsere 59 Fünftklässler kommen aus 15 verschiedenen Grundschulen. So gab es Team- und Kennenlernspiele, wie z. B. Spaß-Skilauf, Fischerennen, Schiffchenwettfahrt, Menschenmemory, einen Geschicklichkeitsparcours, Becherangeln, Bogenschießen, Klobürstenzielwurf und eine Phantasiegeschichte mit Steinen.

Die Stationen wurden von engagierten Muttis und Vatis sowie Marcel Kästner, die sich, wie die fünf Eltern und Kerstin Bernhardt vom Ei guck´e ma! Kultur- und Abenteuerverein e. V., die die Klassen begleiteten, extra für diesen Tag frei genommen hatten, betreut. Darüber hinaus haben die Schüler Kurt Sehm und Elena Bernhardt ebenfalls bei den Aufgabenstationen mitgeholfen.

Am Nachmittag gab es den von den Eltern selbst gebackenen Kuchen und erfrischende Getränke an frischer Luft mitten in der Natur. Die Ganztageswanderung endete schließlich auf dem Sportplatz in Chursdorf, wo wir gemeinsam mit allen Eltern grillten und in Zelten übernachteten. Die Nachtwanderung bildete schließlich den krönenden Abschluss, bevor dann alle mehr oder weniger müde in ihre Zelte krochen.

Diese erste gemeinsame Klassenaktion war eine rundum gelungene Sache, dank der tatkräftigen Mithilfe aller Eltern, Schüler und Kollegen unseres Gymnasiums.
Herzlichen Dank an die vielen Helferlein! Es war uns eine große Freude, die Tour für die Kinder und mit den Eltern gemeinsam zu organisieren.

„Mir hat am besten die Station gefallen, wo wir Pfeil und Bogen schießen durften. Der Merkpfad mit den Zahlen und Buchstaben hat mir nicht so gut gefallen.“ Sophia Zöphel

„Die Stationen mit den Pezzibällen und der Spaß-Skilauf haben mir sehr gefallen. Das Frühstück war lecker! Den Merkpfad könnte man ändern.“ Natalie Wya

„Mir hat die Station, wo man das Seil nicht berühren durfte, gefallen und die Essenspausen. Die Geisterwanderung war auch toll.“ Hanni Neuhaus

„Die Nachtwanderung und das Geschichten erzählen waren super. Ich fand die Tour, so wie sie war, toll!“ Clara Santiago Perez

„Mir haben das Fischerennen, die Schiffchenwettfahrt und die Nachtwanderung am meisten gefallen.“ Piet Lenkeit

Katrin und Udo Lenkeit
Organisation

Weitere Beiträge

und das nicht nur bei Goethe, sondern zum Sportfest. Die Verschiebung auf den 5. Oktober hatte sich als Volltreffer erwiesen – strahlender…

weiterlesen
Während des Schulrundgangs wurde Wünsche und Grüße an die Tafeln geschrieben

Nachdem coronabedingt unser traditionelles Absolvententreffen in den letzten Jahren nicht stattfinden konnte, war es am 23. September 2022 endlich…

weiterlesen

Am 14. September fand in Dresden die Auszeichnungsveranstaltung für 17 MINT-Schulen in Sachsen statt. Frau Dr. KöllnerRabold und Herr Frei stellten

weiterlesen

Wie wär‘s mit kennenlernen?