Auch in den Ferien ist die Schule weder leer noch still: Fleißige Hände arbeiten daran, das neue Schuljahr vorzubereiten. Die Klassenzimmer für die Fünftklässler bekommen nicht nur neues Mobiliar und einen neuen Anstrich, sondern auch ein frisch versiegeltes Parkett.

Die Farbwünsche für die Wände wurden mit den Klassenleiterinnen abgestimmt, es bleibt jedoch genügend Raum für die Schüler, eigene Ideen umzusetzen, damit sie die Räume zu „ihren“ Lernorten machen können.

Besonders gelungen finden wir die Bodengestaltung in der Turnhalle. Die Sanierung war nötig, da die Linien für die Ballsportarten kaum noch zu erkennen waren. Um jegliche Gefährdungen beim Sport auszuschließen, war ein hochwertiger Anstrich mit Spezialfarbe aufzutragen. Nun heißt es wieder „Sport frei“ – es kann losgehen.  Herr Eulenberger kam höchstpersönlich vorbei, um die Schule in Augenschein zu nehmen und zeigte sich zufrieden. Er wünscht uns alles Gute und viel Elan.

Auf dem Bild mit den Pflanzen ist zu sehen, dass unsere Urwälder die Ferien gut überstanden haben. Frau Weiß und Herr Finger sowie Herr Titl bewiesen ihre grünen Daumen. Auch den Pflanzen in der Bibo geht es glänzend. In der Hitze mussten sicher viele Liter Wasser gegossen werden. Vielen Dank dafür!

Bild 8 ist zu sehen, was von einem Jahrgang bleibt, wenn die Schüler selbst gegangen sind: Akten zum Abheften und in der Kiste für jeden eine beglaubigte Kopie des Abiturzeugnisses, auf das man zurückgreifen kann, falls man ausgeraubt wurde oder abgebrannt ist. Das ist glücklicherweise selten, aber es kommt schon mal vor, dass so ein Zeugnis „sich irgendwie weggeworden ist“ und dann die Schule ein Hilferuf ereilt – schließlich muss man im Laufe eines Studien- und Berufslebens ab und zu einmal nachweisen, dass man das Abitur auch wirklich in der Tasche hat. Nur „was du schwarz auf weiß besitzt, kannst du getrost nach Hause tragen! – da sind Schularchive Gold wert. Die digitale Variante gibt es natürlich auch, aber wer weiß, welche Software es in 50 Jahren gibt?

Für dieses Schuljahr liegen die Klassen- und Kursbücher bereit, die Pläne sind fertig, das Kollegium legt am 12. August los. Am Freitag der Vorbereitungswoche wird der ausgefallene Abschluss des Abenteuercamps nachgeholt. Bisher wurden schon 18 Kinder angemeldet und freuen sich darauf.

Schöne Restferien und gute Erholung wünscht auch dieses Schuljahr
Ihre/eure Uta Steffen

© 2019 Freies Gymnasium PENIG

Schützenhausweg 4 • 09322 Penig • 037381 95680