Zum 27. Mal fand der Regionalwettbewerb Südwestsachsen von "Jugend forscht" statt. Wie in den vergangenen Jahren war die IHK Chemnitz Gastgeber für die Präsentation der Arbeiten.

Vonseiten unseres Gymnasium nahm unsere Schülerin Sarah Mogdans (Klasse 12) im Fachgebiet Technik mit ihrer Arbeit "Top Bedingungen für Schwingungen - Sichtbarmachung von Katheterinstrumenten im Magnetresonanztomographen" teil. Sarah errang verdient den 1. Platz und qualifizierte sich für den Landesausscheid in Leipzig.

Wir sind sehr stolz auf unsere Schülerin, gratulieren ihr sehr herzlich und bedanken uns auch bei ihren Eltern für die Unterstützung.

In ihrer Arbeit hat Sarah das halbaktive Tracking eines Katheters für einen Magnetresonanztomographen untersucht. Dabei entschied sie sich, dieses durch einen Miniatur-Schwingkreis zu bewerkstelligen, so dass im MRT während einer Operation der genaue Ort des Katheters erkannt wird und so die Operationen sicherer durchführbar sind.

Dabei hat sie sich in physikalische und mathematische Grundlagen, die über den eigentlichen Schulstoff hinausgehen, selbstständig eingearbeitet, Schwingkreise entwickelt und immer weiter verkleinert, sodass sie in einem Katheter untergebracht werden können. Wer Interesse hat, kann Teile ihrer Arbeit auf ihrer Homepage www.sarahspage.de einsehen.

»Top Bedingungen für Schwingungen - Artikel der Freien Presse vom 13.03.2018

© 2018 Freies Gymnasium PENIG

Schützenhausweg 4 • 09322 Penig • 037381 95680