Der 7. April 2017 stand für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 unter dem Motto, Leipzig als Kultur- und Literaturstadt kennenzulernen. Begleitet wurde die Gruppe dabei von den Deutschlehrerinnen Frau Steffen und Frau Müller.

Leider wollte das Wetter an diesem Tag nicht mitspielen, denn schon zu Beginn der Exkursion spürte man erste Regentropfen. Doch davon ließen sich die Schüler nicht aufhalten und begannen eine Stadtführung, die eigens von Schülern der jeweiligen Klasse geplant wurde. Die Rolle des Stadtführers übernahm jeweils ein Schüler, der sich im Vorfeld über die Station informiert und einen Vortrag vorbereitet hatte. Die Stadtführung umfasste Stationen wie das Alte Rathaus, das Schauspielhaus, die Universität Leipzig und das Deutsche Literaturinstitut Leipzig. Durch das Goethe- Denkmal und den Besuch von Auerbachs Keller konnten die Schüler zusätzlich Johann Wolfgang von Goethe und „sein“ Leipzig näher kennenlernen. Da die Zehntklässler Goethes weltbekannten „Faust I“ im Unterricht behandeln, war ein Rundgang durch die verschiedenen Räume von Auerbachs Keller besonders interessant.

Nach Ende des Stadtrundgangs hatten die Schüler die Möglichkeit, Leipzig weiter zu erkunden. Anschließend war die Exkursion für den Großteil der Gruppe beendet, doch für einige Schülerinnen bildete erst ein freiwilliger Besuch des Balletts „Don Juan“ im Opernhaus Leipzig den Abschluss. 

Jenny Gräfe
Schülerin der Klasse 10a

© 2017 Freies Gymnasium PENIG

Schützenhausweg 4 • 09322 Penig • 037381 95680